"ich ehre das Wesentliche in Dir".
Viele unserer Gäste hören dieses Wort zu Beginn einer Dakinimassage. Vielleicht haben Sie es zuweilen als leere Formel empfunden, vielleicht hat es Sie schon einmal sehr berührt. Alles ist möglich.
Immer wieder neu befassen wir uns selbst mit dem Sinn dessen, was wir da sagen und ich möchte Sie gerne zu einer Art "Gedankenwerkstatt" einladen: Was ist gemeint mit:
Das Wesentliche?


Das Wesentliche sei für die Augen unsichtbar, sagt schon Saint-Exupéry - also auch nur schwer mit Worten beschreibbar. Es mag fühlbar sein in manchen kostbaren Augenblicken.

Geld verdienen oder verlieren, Arbeit verlieren, Status erhöhen, Macht erhalten oder verlieren, erscheinen uns im Alltag als das Wesentliche doch das ist nur die Oberfläche. Dann ist da unsere Familie, die Sorge und die Liebe für die, die uns nahe sind. Vielleicht auch unsere Gefühle und tiefe, manchmal geheime Wünsche. All dies ist nur die nächste Schicht der Peripherie. Auch das ist nicht unser Wesentliches und wir wissen es.

Was ist da noch in uns? Welche Saite kommt ins Schwingen, wenn wir auf unser Wesentliches angesprochen werden? Ist es das, was uns wieder Erholung und Frische bringt, wenn wir zur Ruhe kommen? Ist es die Fähigkeit zum Staunen obwohl wir alles schon zu wissen meinen? Ist es der innere Impuls, der uns ständig zur Entwicklung anregt? Ist es das, was uns Trauer und Schmerz heilen lässt? Ist es die Fähigkeit, sich immer wieder zu öffnen für neue Erfahrungen? Ist es das, was immer wieder aufbrechen will durch die langsamen Verkrustungen leiser, alltäglicher Resignation hindurch, was uns jubeln lässt, wenn wir unsere müden Füsse in einen kalten sonne-glitzernden Bergbach strecken oder was uns bei einem kühlen Waldspaziergang aufatmen lässt? Ist es die spontane Begegnung mit einem Menschen, die für einen Moment das Herz öffnet?


Dies alles sind Versuche, das Wesentliche zu beschreiben. Jeder erlebt es anders - immer wieder. Im Alltag rackern wir uns an der Oberfläche ab und vergessen, dass es in uns einen lebendigen Lebensfluss gibt. Je mehr wir uns dessen bewusst sind, desto öfter können wir ihn erleben und uns darin immer wieder erfrischen.
Das Begrüssungsritual in unserer Dakinimassage möchte Sie daran erinnern. Es möchte Sie einladen, an dieses unglaublich Lebendige - Wesentliche- in Ihnen selbst anzudocken.
Herzlich laden wir Sie, liebe Gäste zu unserer Gedankenwerkstatt ein. 
Wie würden Sie Das Wesentliche in Ihnen beschreiben? Wie haben Sie es schon erlebt? 
Schreiben Sie uns. Wir freuen uns sehr über jede Zuschrift.

PS: wir freuen uns auch über Rückmeldungen, wie Sie das Ritual in der Dakinimassage empfinden. Wir freuen uns über kritische wie begeisterte Feed-backs (hier klicken und schreiben...)

Ihr Dakini-Team

Sei Mann. Sei Frau. Sei Mensch. Sei Du. 

Zurück zur News-Übersicht