Tantrische Inspiration für Paare

Tantra hat im Grund nichts mit Paarbeziehungen und ihrer Sexualität zu tun. Aber die eigene Partnerschaft immer wieder im tantrischen Licht zu sehen, eröffnet neue Horizonte für das gemeinsame Leben. Wir wollen an dieser Stelle

nach und nach Artikel (je ca. 1 Seite) zu Themen der Partnerschaft und des Lebens als Paar veröffentlichen. Schauen Sie immer mal wieder herein.

Sie will durchaus Nähe, auch körperliche Nähe. Ein bisschen Quasseln, ein bisschen Streicheln, ein bisschen Kuscheln, aber nicht –oder zumindest nicht gleich-   auf Sex orientieren.

Er will auch Nähe, vor allem körperliche Nähe. Ein bisschen Quasseln, ein bisschen Streicheln, ein bisschen Kuscheln aber das bitte schön als „Vorspiel" zum Eigentlichen – zum Sex. Viele Männer können es sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass körperliche Nähe nicht irgendwann zu Sex führen muss.

Sie ist recht bald genervt, weil seine Berührungen immer viel zu schnell an den vermuteten erogenen Zonen landen, und macht irgendwann dicht.

Er ist total frustriert, dass sie sich schon wieder entzieht, wo er sich doch diesmal wirklich so viel Zeit für das Vorspiel genommen hat. Das kann er nun wirklich nicht verstehen.

ungleichgewicht_im_alltag.pdf zurück zum Seitenanfang

Jeder Mensch sehnt sich nach Intimität.

Was ist damit gemeint? Nähe zu einem Menschen? Bedingungsloses Vertrauen? Erfüllung in der Sexualität? Tiefe Berührung?

Vielleicht ist mit Intimität das Gefühl gemeint, ganz sich selbst sein zu dürfen und doch verbunden zu sein mit einem anderen Menschen.

Wie fragil dieses Gefühl doch ist:

Wir befinden uns mit unserem Partner in einer sehr nahen, sehr intimen Situation. Er sagt ein falsches Wort, er berührt uns nicht da, wo wir es gerne hätten, oder nicht so, wie wir es gerne hätten... und schon fällt der Schleier. Wir machen zu, manchmal ganz, manchmal nur ein Stückchen weit.

Was ist schief gelaufen?

sehnsucht_nach_intimitaet.pdf zurück zum Seitenanfang