Sei Mann. Sei Frau. Sei Mensch. Sei Du.

Tantramassage im Dakini - die schönste Form der menschlichen Kommunikation ist die achtsame Berührung.

Frauen

Die eigene Weiblichkeit spüren, abschalten, auftanken … als Frau sind Sie im Dakini genau richtig.

Mehr Informationen »

Männer

Gelassen genießen, sich lustvoll hingeben: Freuen Sie sich auf eine Massage im Dakini.

Mehr Informationen »

Paare

Feiern Sie ihre Liebe, lassen Sie sich inspirieren, pflegen Sie ihre gemeinsame Sinnlichkeit … im Dakini.

Mehr Informationen »

Neues von Dakini Zürich

Gesundheit für die Prostata und ein Wort an die Frauen

Männer, habt Sex – mit möglichst vielen Frauen titelte kürzlich 20 Minuten in ihrem online-Magazin unter der Rubrik Wissen.

Männer, die mit vielen unterschiedlichen Frauen Sex haben, erkranken demnach laut Statistik weniger häufig an Prostatakrebs als Männer, die noch "Jungfrau" sind oder sehr wenig Sex haben.

weiter lesen

Tantra ist... atmen und damit das sexuelle Empfinden intensivieren.

Atmen?

Wie fühlen Sie sich, beim ersten Anblick einer wunderschönen Landschaft, beim Aussteigen aus dem Auto in der Bergwelt, oder beim Heraustreten auf den Balkon mit dem Blick auf einen wunderschönen Garten? Was tut Ihr Körper? Genau: er hat durchgeatmet. Er hat einen tiefen, zufriedenen Atemzug getan.

weiter lesen

Tantra ist...der tiefe Respekt vor Nacktheit und Verletzlichkeit

Wie gefällt Ihnen Ihr Körper? Wie liebevoll und gelassen können Sie sich im Spiegel betrachten? Wie fühlen Sie sich, wenn jemand ihren nackten Körper anschaut? Sind Sie vertraut mit allen Ihren körperlichen Facetten? Kurz: fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut? Und mögen Sie auch Ihre Haut? Fühlen Sie gerne Haut auf Ihrer Haut?

weiter lesen

Tantra ist... sich in jedem Augenblick zu spüren

....dies ist ein Text für Männer, die sich danach sehnen, zu spüren. Weibliche Haut und sinnliche Nähe, Erotik, Sinnlichkeit und Sex - das ist es doch, was man - gerne auch öfter - zur Verfügung hätte.
Anderes, vielleicht Unerfreuliches blendet man lieber aus. Männer sind es sich gewohnt zu funktionieren. Traditionell haben sie die "Aufgabe", eine Familie zu ernähren. Auch wenn dies heute nicht mehr zwingend die männliche Rolle ist, tragen fast alle Männer die Anforderung

weiter lesen